Zweite Erweiterung der Hauptverwaltung B.A.D.

Zweite Erweiterung der Hauptverwaltung B.A.D.

Nach der erteilten Baugenehmigung ging es im Februar 2019 sofort los: Baubeginn für die zweite Erweiterung der Zentrale der B.A.D. GmbH Health-Care in der Herbert-Rabius-Straße in Bonn-Beuel. Zum Leistungsumfang gehören die Abbruch-, Verbau-, Erd- und Rohbauarbeiten. Die Rohbauarbeiten umfassen alle tragenden Innen- und Außenwände sowie die Decken in Stahlbetonbauweise. Dafür wurde entlang der Straße ein Baugrubenverbau eingebaut und ein Teilbereich der vorhandenen Tiefgarage wurde abgebrochen. Die Tiefgarage wurde neu errichtet und auf dieser die Aufbauten für die Erweiterung des Gebäudes von drei Geschossen erstellt. Das neue Gebäude mit 62 m Breite, 25 m Länge und einer Höhe von 17 m bietet Raum für Büros für die Geschäftsleitung sowie für Schulungs- und Seminarbereiche.

Neubau der Gesamtschule St. Josef in Bad Honnef

Neubau der Gesamtschule St. Josef in Bad Honnef

Der Neubau der Gesamtschule wird als Stahlbetonbau ausgeführt und die gesamten Innenwände werden in Sichtbeton-Qualität erstellt. Sie erhalten demnach keinen Innenputz und keinen Anstrich. Die Treppenläufe in den Treppenhäusern werden zur Unterstützung des architektonischen Gesamtbildes als Stahlbeton-Fertigteile produziert und montiert. Bei der Ausführung der Stahlbetondecken müssen große Spannweiten überbrückt werden. So entschied man sich für eine Ausführung mit Hohlkörperdecken. Das innovative Deckensystem zeichnet sich durch den geringen Arbeitsaufwand, die leichte Handhabung und ein Maximum an Effizienz aus. Die Fertigstellung des neuen Schulgebäudes ist für 2020 geplant. Nach dem Umzug der Schule in das neue Gebäude wird das alte Schulgebäude abgerissen und an dessen Stelle die neue Turnhalle errichtet. Alle Fortschritte des Bauprojektes können Sie auch über das Baustellentagebuch der Gesamtschule St. Josef im Internet verfolgen. Oder schauen Sie doch bei YouTube vorbei: dort gibt es ein aktuelles Video.

Südamerikahaus Kölner Zoo

Südamerikahaus Kölner Zoo

Sanierung und Neugestaltung am historischen Südamerikahaus: Der denkmalgerechte Umbau des traditionsreichen Bauwerks von 1899 wird zu einer frei begehbaren Regenwaldlandschaft für Affen, Piranhas, Salzkatzen, Vögel und Faultiere.

Beheizbare Liegefläche für Löwenpaar „Navin“ und „Gina“

Beheizbare Liegefläche für Löwenpaar „Navin“ und „Gina“

Im Zuge der Bauarbeiten am Südamerikahaus im Kölner Zoo war unsere Bauunternehmung auch für die Neugestaltung und Modellierung des Löwengeheges mit künstlichem Hügel hinter einer neu errichteten Beton-Winkelsteinwand beauftragt. Auf rund 1500 Kubikmeter Erde wurde unter anderem eine Liegefläche in 2,50 m Höhe für die Löwen erstellt. Sie ist eine von insgesamt drei neu geschaffenen beheizten Liegeflächen, so dass sich die Löwen hier zu jeder Jahreszeit wohl fühlen dürfen. Durch die neue Modellierung des Geländes und die gewonnene Höhe ist es Besuchern nun viel besser möglich, einen Blick auf die Tiere zu erhaschen. Wie Navin und Gina den Einzug in ihr neues Gehege erleben, können Sie auch in einem Video der Bildzeitung erfahren.